Sprung zum Inhalt

> Downloads > TMPGEnc MPEG Editor 3 > Verlauf

Downloads
TMPGEnc MPEG Editor 3

Produktinfo

  Alle Produkte


Inhalt

TMPGEnc MPEG Editor 3

Verlauf


14.Okt 2011 / Ver.3.4.2.154

Update
DVD/BD-Brenner-Engine wurde erneuert.
(Liste der unterstützenen DVD/BD-Laufwerken)
Wiedergabekompatibilität für BD-R DL/BD-RE DL wurde erhöhert.
Fixierte Probleme
Absturz der Software mit Runtime Fehler bei Klick auf Schnittbearbeitungsfenster-Knopf wurde fixiert.
AAC Audio mit wechselhaftem Kanalmodus könnte maximal 14,2 ms Tonverschiebung verursachen.
Bei einige Datei mit AAC Audio wurde Samplingfreqenz verdoppelt angezeigt.
Einige AAC Audio wurde bei Schnittbearbeitungsfesnter mit Rauschen wiedergegeben.
Mit einer MPEG-1 Videodatei konnte DVD-Video/VR nicht erstellt werden.
Beim Einlesen von progressive MPEG-Datei wurde auch Field Order bemerkt.
Ungülige Gleitkomma-Operation auf einem Computer mit SSE2 nicht unterstützende CPU wurde behoben.
Fehler beim Einlesen von bestimmte MPEG-Dateien wurde erhoben.
Brenntool: In der Version 3.4.0.151 wurde das Brennprogramm zu viele Ersatzbereich für BD-R/BD-R DL genommen. Ab der Version zeigt das Brennprogramm die Gesammtgröße inkl. Ersatzbereich.
Brenntool: Bei einige Fälle konnte nicht auf eine Medium mit 0 Bytes Belegter Speicher eingeschrieben werden.
Brenntool: Der Punkt für den Layerbreak wurde nicht an richtigen Stelle im DVD+R/DVD-R DL gesetzt.

13.April 2011 / Ver.3.4.0.151

Update
DVD/BD-Brenner-Engine wurde erneuert.
(Liste der unterstützenen DVD/BD-Laufwerken)
Fixierte Probleme
Ab der Version wird INFO-chunk nicht mehr erstellt bei einer Wave-Ausgabe. (Die WAVE-Dateien können einen INFO-chunk Metadaten enthalten, trotzdem gab es Wiedergabeproblem mit einige Spieler die die Daten nicht behandeln können.)
Smartrendering Probleme bei einige MPEG-2 Dateien wurde erhoben. Das Programm konnte die max. und durchschnittliche Bitratewert von einige MPEG-2 Dateien nicht richtig erkennen.
Einige DVD-VR-Daten wurde als 1ch behandelt, obwohl sie bei dem Import-Assistent 2ch erkannt wurde.
Bitrate von einige MPEG-Datei wurde als 0 bps behandelt.
Audioteil von einer bestimmten TS-Datei konnte nicht einlesen.
MPEG-Ausgabe mit 44.1kHz Dolby Digital könnte 'Ungültige Stream' Fehler verursachen.
Es könnte ein fataler Fehler entstehen. wenn Sie nach dem Format-Auswahl (außer MPEG-Datei-Ausgabe) alle Clips gelöscht haben und erneut eine Datei die nicht auf Ausgabeformat (DVD-Video, DVD-VR oder BDAV) basiert hinzugefügt haben.
Clip- oder Projektname mit Unicode-Zeichen konnte nicht richtig erstellt/geöffnet werden.
Bei der Importierung der Keyframelistedatei wurde auf Quelldatei angepasst auch nach der Schnittbearbeitung.
Kodierungsproblem (die rechte hälfe der Datei wird grün ausgegeben) mit bestimmten CPU-Kern wurde behoben.
Fehlermeldung bei der Einlesen von nicht-unterstützenden DVD-Video (was wie Urheberrechtlich geschützt ist) wurde verändert.
Fehlermeldung bevor der Authoring wurde verändert.
Außerdem wurde verschiedene kleine Fehler behoben.

11.Juni 2010 / Ver.3.2.0.124

Fixierte Probleme
Speicherverbrauch in einer PCUmgebung mit vielen Arbeitsspeicher, wurde vermindert. (Optimierung zu der Fehlermeldung wie "nicht genügend Speicher" oder "Sampleformat Fehler")
Vorschau während der Ausgabe hat zu viele Arbeitsspeicher verbraucht und hatte Fehler"nicht genügend Speicher" verursacht, wurde fixiert.
Einige beschädigte MPEG-2 TS Header wurde als richtige erkannt, und konnte die Datei nicht richtig handeln.
Zentrallinie an der Thumbnail in Schnittbearbeitungsfenster wurde links verschoben, wenn Windows-DPI höher als 96dpi einstelle.
DVD-Datenanzeiger konnte eine DVD-Daten nicht einlesen, wenn auf bestimmte Bereich Mülldaten gab.
Die MPEG-PS Konvertierung von WTV-Aufnahme wurde manchmal in 100%-Schritt eingefriert, wurde aufgehoben.

4.März 2010 / Ver.3.1.3.109

Update
Funktion zum Import von TV-Aufnahmedatei unterstützt die neue Windows Media Center Format "WTV". (Kopiergeschütze Aufnahmedatei kann nicht bearbeitet werden. WTV-Importfunktion kann nur auf einen PC der in WTV-Format aufnehmen oder erstellen können, verwendet werden.)
MPEG-Dateianzeiger unterstützt einer Datei nur mit PTS-Daten.
Fixierte Probleme
Dolby Digital-Dateianzeiger konnte nicht nach einen Fehler in Audiodaten die Dekodierung forsetzen.
Speicherverbrauch von Anwendungen wurde stark reduziert; Optimierung für die Fehlermeldung wie "nicht genügend Speicher" oder "Sampleformat Fehler"
Disk-Brenn-Tool wurde erneuert; unterstützt neue Laufwerke; Fehler in Windows 7 64Bit wurde behoben; Fehler beim brennen einer Dual-Layer, nicht überschrittender Daten konnte nicht brennen, wurde erhoben.
Auf einen System mit einige Antivirussoftware konnte DVD-Daten nicht vollständig erstellt werden.
Ungültige Dateinamen wurde erstellt, wenn einer Clip aus Windows Media Center importiere.
Außerdem wurde verschiedene kleine Fehler behoben.

26.Januar 2010 / Ver.3.1.1.100

Update
 Kanal-Analyser von AAC-Audio in MPEG-TS
Erkennt die Wendepunkte von Audiokanal in einer MPEG-Stream. Die Wendepunkte können als Keyframe oder Trennpunkt eintragen. Außerdem können Sie den Clip in festgestellte höchste Kanalanzahl dekodieren lassen.
Fixierte Probleme
Wenn einer AAC-Audiostream beschädigte Teil enthält, konnte nicht weiter dekodiert werden.
Eine MPEG-Datei konnte nicht einlesen, wenn Anfang oder Ende der Daten unvollständig wäre.
Einige MPEG-2 TS Datei konnte nicht einlesen.
Außerdem wurde verschiedene kleine Fehler behoben.

08.April 2009 / Ver.3.1.1.94

Update
 Unterstützung von Dolby Digital 5.1-ch - Ausgabe
* Dolby Digital 5.1 Audio kann nicht gleichzeitig ausgegeben werden. (Z.B. Batch-Enkode-Tool hat eine Funktion Simultantaskanzahl, mit der Funktion können Sie die Anzahl der Projekte die gleichzeitig enkodiert werden können einstellen, aber die Projekte mit D&D 5.1 Einstellungen können nur einzeln ausgegeben werden.)
 Unterstützung von AAC 6-ch - Eingabe
Kanalauswahlfunktion für AAC-Audioeingabe wurde neu zugesetzt.
Eine neue Option "Speicherverbrach für Bewegungserkennung reduzieren" wurde auf Voreinstellungen > MPEG-Einstellungen zugesetzt. (Wenn aktiviert, wird es ein bisschen langsamer)
Eine neue Option "Dateicaching" wurde auf Voreinstellungen > Multithread-Einstellungen zugesetzt.
Fixierte Probleme
Das Rauschen(im Bild unten) während der Fast-Scroll-Vorschau von einen FullHD-Video(1920x1080) wurde erhoben.
Nach dem Schnitt könnte einen Augenblick anderen Bild angezeigt.
Bei BDAV-Ausgabe konnte auf MP2 Audioformat JOINTSTEREO nicht auswählen.
Nach der Szenenwechselerkennung wurde 1-Frame frühere Bild angezeigt.
Bei einer TS-Datei Eingabe könnte das Filmanfang Standbild werden.
Bestimmte TS-Datei konnte nicht einlesen.
MPEG-Tool Multiplex(erweitert) konnte mehr als zwei Dolby Digital/Linear PCM-Ströme nicht richtig multiplexen.
Ton-Verschiebung bei Dolby Digital Audio wurde erhoben.
Es könnte Fehlermeldung angezeigt werden bei der Smartrendering-Analysierung eines VCD-Videodatei.
Nach der DVD-Importierung könnte durch Programm-Beendung eine Fehlermeldung angezeigt werden.
Beim Multiplexen von MPEG-1 SystemStream oder MPEG-2 ProgramStream könnte der PTS nicht im korrekte PES-Stream hinzugefügt werden.
20/24Bit Linear PCM wurde erkannt als 16Bit.

08.Sep 2008 / Ver.3.0.7.81

Update
MPEG-2-TS Container mit AAC-Audio wird als Quelldatei unterstützt. Ausgabe des AAC-Audio ist nicht möglich.
Die Eingabefähigkeit der MPEG-Datei mit fehlerhafte Headerinformationen wird verstärkt.
Unterstützung der MPEG-2 TS Datei mit ungültige Anfangdaten(Müll-Daten).
Unterstützung der MPEG-2 TS Datei mit ein Überlauf der Timestamp.
FIX
Rauschenproblem durch Verwendung von Audiofilter "Zeitsignal unterdrücken" bei der Mono-Kanal-Ausgabe wurde korrigiert.
Slowdown-Problem der Enkodierung von Dolby Digital Audio wurde korrigiert.
Ausgabevorschaubild des Batch-Enkode-Tool wurde 4:3 Angezeigt statt die Ausgabedatei 16:9 wäre.
Es gab einige Probleme auf Ordnerbenennungsfunktion von automatische Ordnererstellung bei der Ausgabe, wurde korrigiert.
Parameter-Fehler durch Einlesung der mehrere Advanced-VBR-Dateien(aus Rekoder) wurde korrigiert.
Problem bei der Wiedergabevorschau durch der Verwendung des DXVA2 und Deinterlacing-Option in einer Windows Vista (Framrate als 30 fps dekodiert und die vertikale Pixelhöhe halbiert), wurde korrigiert.

17.Juli 2008 / Ver.3.0.6.79

Erste veröffentlichte Version.




Site Info



Kontakt