Sprung zum Inhalt

> Produkte > TMPGEnc KARMA..Plus > Funktionen

Produkte
TMPGEnc KARMA..Plus

Produktinfo

  Alle Produkte


Inhalt

TMPGEnc KARMA..Plus

ÜberblickFunktionen ProduktFAQSystemanforderungenSpezifikationSupportFAQ

  Funktionen

HighSpeed H.264/AVC-Softwaredecoder wurde entwickelt. Intel Media SDK (QSV) ist auch als Decoder verfügbar NEW

new_decoders

Neben der Decoder-Technologie von NVIDIA® CUDA™, stellen wir jetzt Intel Media SDK zur Verfügung, die von Intels zweite Core-Generation Intel® Core™ Prozessor basierten Intel® Quick Sync Video, die Dekodierung stark beschleunigen. Außerdem haben wir als eingebaute H.264 AVC Softwaredecoder eine neue Decoder "Standard Decoder (Schnell)*" entwickelt. Dieser Decoder bietet deutlich mehr Dekodierungsleistung als seine Vorgänger. (Funktion steht ab Version 1.2.0.78 zur Verfügung)

*Dieser Decoder hat Vorteile in Bezug auf Geschwindigkeit und andere Attribute. Die Kodierung kann jedoch je nach Systemumgebung oder Quelldateien instabil werden. Falls Probleme auftreten, nutzen Sie normale Standard-Decoder und prüfen Sie ob das Problem damit behoben werden kann.





Überraschungsupdate bringt neuartige Format-Unterstütztung!

Das KARMA's Engine für die Dateieinlesung unterstützt jetzt drei neuartige Videoformate wie MKV(H.264), FLV(H.264) und MOV(H.264/LinearPCM).
Die Dateien in vorgenannte Formate können auf KARMA..Plus abgespielt werden, ohne Codec zu installieren.
Außer dem hat er die Fähigkeit zur Wiedergabe von modernste Audioformat "Dolby Digital Plus". (Datei nur mit Audiostream kann nicht wiedergeben werden)

(Ab Version 1.1.1.73 )




In den System-Tray minimieren

Die Erstellung von StoryThumbnail könnte einige Zeit brauchen. Mit der Funktion können Sie das Programm in den System-Tray minimieren, und Thumbnail-Erstellungsprozess im Hintergrund weiterlaufen lassen.

 Um das Programm zu schließen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programmsymbol in dem System-Tray, und "Beenden" wählen. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn "In den Tray minimieren und.."(Voreinstellungen) aktiviert ist.




Eingabe von Open-Source Video Format 'WebM' möglich geworden

Unser Dateianzeiger kann jetzt auch neuen Open-Source Codes "WebM" von Google behandeln und bequem wiedergeben. Wenn in Ihrem PC eine CUDA fähige Videokarte eingebaut ist, können Sie damit die WebM-Videos zu einer MP4-Format umwandeln. Für die Wiegergabe von Vorbis-Audio wird nicht das GPL sondern eine eigene Decoder verwendet.

Für Entwickler bieten wir den Dateianzeiger auch als SDK an.




Umwandlung von Videos in H.264/AVC per NVIDIAs CUDA-Technologie

TMPGEnc KARMA..Plus nutzt NVIDIA CUDA zur Beschleunigung der Video-Wiedergabe und schnelle H.264/AVC-Videokodierung (Hardware-Kodierung über GPU).
CUDA™-Technologie nutzt die enorme parallele Rechenleistung der zahlreichen Recheneinheiten des Grafikprozessors(GPU), es wird eine grosse Zunahme in einer PC-Umgebung Prozessgeschwindigkeit zu erhöhen.

Um die Funktion zu benutzen, benötigen Sie eine CUDA 2.3-fähige Grafikkarte und mindestens GeForce-Treiberversion 190.38. Bei der GeForce GTX400-Serie(Fermi-Modelle) benötigen Sie mindestens GeForce-Treiberversion 258.96.


Wenn die CUDA-Option aktivert ist, wird die Filterung durch GPU bearbeitet. Auf dem Hauptfenster erscheint die Meldung: "NVIDIA CUDA EIN/AUS" (während der Verwendung von CUDA-Gerät wird hier "EIN" bezeichnet).

Nach Änderungen von CUDA-Einstellungen (Voreinstellungen), umtausch von Grafikkarten, Update auf einem neuen Version sollen auch die Optimierung durchgeführt werden. Bei der Optimierung der Performance von CUDA werden das beste Verhältnis CPU-GPU gemässt und eingestellt.

TMPGEnc KARMA..Plus kann NVIDIAs CUDA Technologie zur schnelle H.264/AVC-Videoencodierung sowie für die Wiedergabe auf einem iPod, PSP oder einer PSP nutzen. Klicken Sie rechts in der Bibliothek auf eine gewünschte Videodatei die Sie konvertieren wollen, und wählen Sie [Datei exportieren].
Bildauflösung, Bitrate und weitere Parameter der Ausgabedatei können Sie bei der Voreinstellungen konfigurieren und anpassen.

* Bitte beachten Sie, dass der CUDA-Encoder in einer Umgebung mit dem NVIDIA-Grafiktreiber Version 340.52 WHQL, 340.43 BETA oder weitere Versionen nicht verwendet werden kann.
Hier finden Sie weitere Einstellungen der Encoder-Parameter.




Bequeme Wiedergabe mit eigene Dateianzeiger

TMPGEnc KARMA.. Freeware konnte die Dateien nur mit DirectShow abspielen. Das DirectShow ist eine Windows-Komponente, kann damit installierte Codecs verwenden. Aber wenn Sie die Codecs nicht (oder eine falsche Codec) installiert haben, können Sie die Datei nicht abspielen.
TMPGEnc KARMA..Plus unterstützt auch das DirectShow-System, aber hat auch eigene Dateianzeiger für AVI, MPEG-1/2, H.264/MPEG-4, MPEG-2 TS, QuickTime, WMV und sogar die FLV-Dateien. Für Audio unterstützt Surround-Audio bis 5.1 Kanal in Dolby Digital und MPEG-4 AAC Audio, 7.1 Kanal in LPCM-Format. (Für Details..)




Nach Kategorie gruppieren

Sie können Ihre Videodateien gruppieren, sortieren und bequem verwalten.

Wählen Sie eine Kategorie aus dem Zweig aus, und ziehen Sie die Videodatei einfach mit der Maus ins Neben-Bibliotheksliste(ausgewählte Kategorieliste), und lassen Sie sie dort fallen.




Einfache Vorschau mit StoryThumbnail-Funktion

Das Story-Thumbnail ist eine Vorschaufunktion für Videoartikel. Nimmt ein paar Bilder aus Videodatei in regelmäßigem Abstand und erstellt eine Animation. Animation wird angezeigt wenn Mauszeiger auf der Videodatei kommt.
So können Sie den Inhalt des Videos ohne zu abspielen überprüfen.




Thumbnailbild auf beliebige Position

In der Thumbnail-Ansicht-Modus werden die Videoartikel als Bild-Symbol angezeigt wie bei Explorer. Aber Sie sehen nicht so viele schwarzen Bilder im Vergleich zum Explorer, weil KARMA..Plus nimmt das Bild aus 5te Abspielsekunde. Sie können den Wert zwischen 1 und 10 Sekunden einstellen.




Schnellvorschaubereich



In dem Hauptfenster befinden sich 3 Vorschaufelder für einfache Video-Wiedergabe, Vergleich und Thumbnail(Artikelsymbol)-Bearbeitung. Wenn Sie aus der Bibliothek einen Video mit einem Klick auswählen, wird das ausgewählte Video automatisch in "Schnellvorschaubereich 1" angezeigt. Zu dem "Schnellvorschaubereich 2 und 3" können Sie per Drag & Drop oder mit dem Befehl "Senden an:" im Rechtsklickmenü ziehen.




Abspielfenster mit Fast-Scrolling-Funktion

Intuitive Draw Technology2.0
Fast-Scrolling aktiviert wenn Sie auf der Thumbnail-Ansicht die rechte Maustaste drücken und gedrückt halten. Neu entwickelte Grafik-Engine "Intuitive Draw Technology2.0 (IDT2.0)" beschleunigt die Anzeige der Thumbnail-Ansicht fließenden Wasser.

Wenn Sie CUDA-fähige Grafikkarte besitzen, können Sie dazu noch Boost-Up-Modus aktivieren. Boost-Up-Modus läuft unter Windows Vista/ 7/ 8/ 8.1, und hilft die Wiedergabe von hochauflösende Videos wie Aufnahme von einem AVCHD-Camcorder.



< Resume-Funktion >


< Kapitel-Funktion >

TMPGEnc KARMA..Plus kann beim nächsten Abspielen des Videos, an der Stelle weiterspielen, wo Sie das letzte Mal die Wiedergabe abgebrochen haben.
Sie können auch die beliebigen Szenen als Kapitelpunkte übernehmen. Jede Datei kann bis zu 32 Kapitel einthalten. Indem Sie auf einen Frame in der Kapitelpanel klicken, können Sie sich sehr schnell durch die Inhalte eines Videos bewegen.




Wenn Sie ein Video in niedrige Auflösung mit einem großen Vorschaufenster sowie in Vollbild ansehen, wird eben jedes pixel vom video aufgeblasen und kommt etwas unschärfe.
Filter KARMA..Clear verbessert den Auflösungsaspekt eines Videos, reduziert Blur oder Unschärfe, und zeigt ein klares und knackiges Video.

Nutzen Sie den Filter bei einem Video mit Auflösung kleiner als 480px. Bei höherer Auflösung reduziert die Wirkung.




Multimodus kann zwei Videos gleichzeitig auf einem Vorschaufenster abspielen. Auf dem Fenster gibt drei Wiedergabesteuerung. Jede Video kann mit der Wiedergabesteuerung links / rechts einzeln abgespielt werden. Wiedergabesteuerung in Mitte steuert beide Video gleichzeitig.


Ansichtauswahl: Überblenden


Ansichtauswahl: Getrennt
Spalten (senkrecht) + Übereinander anzeigen


Spalten (senkrecht) + Ganzbild anzeigen


Spalten (waagerecht) + Ganzbild anzeigen




Backupfunktion für die Datenbank

Eine Funktion für die aktuellen Zustand der Bibliotheksdatenbank sichern und auch im Notfall wieder herstellen. Mit einem Doppelklick auf der gespeicherte Datenbank können Sie ein Kommentar hinzufügen.




Projektor-Funktion

Bei einer Multi-Monitor-Umgebung können Sie das Video auf bestimmte Monitor in Vollbild abspielen, so dass Sie mit dem Abspielfenster weiter bearbeiten zu können.

Das Ziel-Monitor können Sie in den Voreinstellungen einstellen.




Verbesserte Farbmarkierung

Für eine temporäre Merkmale könnte die Kategorisierung nach Zielgruppe etwas mühsam sein. Durch Klick auf einem Farbfeld kann man die Farbmarkierungen für das ausgewählte Videoartikel de-/aktivieren. Die Farbfelder stehen rechts oben von der Bibliothestabelle und jedes Farbfeld kann über das Kontextmenü verändert werden.




Drag-Bewegung

Bringen Sie die Mauszeiger auf dem wiedergegebenen Video und Ziehen Sie mit gedrückter Maustaste nach oben, unten, rechts oder nach links. Sie können ohne Steuerungspanel zum anderen Video weiterspringen.

OBEN




Site Info



Kontakt