Sprung zum Inhalt

> Produkte > Eingestellte Produkte > TMPGEnc 4.0 XPress > Spezifikation

Produkte
TMPGEnc 4.0 XPress

Produktinfo

  Alle Produkte


Inhalt

TMPGEnc 4.0 XPress

ÜberblickFunktionen Neue Merkmale Produkt-FAQSystemanforderungenSpezifikationSupportFAQ

  Spezifikation


Eingabe / Ausgabe

Eingabe Video:  AVI*1 / DV-Typ-2 (AVI) *1/ MPEG-1 / MPEG-2(ES,PS)*2 / MPEG-2 TS /
.dvr-ms-Dateien (Windows Media Center) / Windows Media-Videodateien (WMV) *3 /
QuickTime Movies (mov, qt, mp4, m4a, 3gp, 3g2, amc)*4 / FLV(FLV1, FLV4) / DivX / H.264 MPEG-4 AVC(mp4)*5 / AVCHD(m2t, m2ts)*6 / Bilddateien(bmp, jpg, png, psd, wmf) / Everio(mod) /
DVD-Video*7 / DVD-VR*7 / VFAPI-Plugin / DirectShow
Audio:  MPEG-1 Audio Layer II(mp2), III(mp3) / Linear PCM(wav) / Dolby Digital(ac3) / Windows Media(wma) / AIFF / Advanced Audio Coding (aac)*8 / VFAPI-Plugin / DirectShow
Ausgabe Video:
MPEG-Datei für DVD-Video (MP@ML)
MPEG-Datei für XDVD (MP@ML)
MPEG-Datei für Video-CD
MPEG-Datei für Super Video-CD
MPEG-Datei für Blu-ray Disc (BDAV, BDMV)
HDV für Camcorder (HDV-HD1 / HDVHD2)
Generisches MPEG-1/2 Video (MP@LL, MP@ML, MP@H-14, MP@HL)
MPEG-4 Video (ISO MPEG-4 / H.246-MPEG-4 AVC )
AVI (abhängig vom installierten Codec)
DivX (DivX HD)
QuickTime (QuickTime 7 oder höher erforderlich)
Windows Media Video Datei (erfordert Windows Media Player 9 oder höher)
Sequenzielle Standbilder (bmp,jpg,png)
Audio:
Linear PCM / MPEG-1 Audio Layer II,III / WAVE (abhängig vom Audio-CODEC) / AIFF(aif)

Back to Top


Ausgabeeinstellungen für DVD / Video-CD / Super Video-CD / HDV / Blu-ray

Ausgabeformat MPEG-1 Video (ISO/IEC 11172-2-Standard)
MPEG-2 Video (ISO/IEC 13818-2-Standard)
Seitenverhältnis 4:3 / 16:9
Framerate 23.976 / 24 / 25 / 29.97 / 50 / 59.94
Bitratemodus CBR / VBR (2-PASS Variable Bitrate)
Profile & Level DVD, XDVD, VCD, SVCD: MP@ML
HDV: MP@ML, MP@H-14, MP@HL
Blu-ray: MP@ML, MP@HL
Fernsehnorm NTSC / PAL
VBV-Puffergröße Konstanten Wert
DC-Komponente 8 bit / 9 bit / 10 bit (optimaler Wert wird automatisch ausgewählt)
Interlacing-Methode Interlace / Progressiv / 3:2 Pulldown-Playback / Inverse 3:2 Pulldown / Progressiv (2:2 Pulldown)
Bewegungserkennung Auswahl aus 4 festen Werten (unterstützt Fehlerkorrektur)
HDV-Format HDV-HD1 / HDV-HD2
Blu-ray-Format BDAV / BDMV

Back to Top

MPEG-Videoenkoder

Ausgabeformat MPEG-1 Systemstream (ISO/IEC 11172-2-Standard)
MPEG-2 Programmstream (ISO/IEC 13818-2-Standard)
MPEG-2 Transportstream (ISO/IEC 13818-1-Standard)
Max.Auflösung MPEG-1: 4064 x 4064
MPEG-2(MP@HL): 1920 x 1152
Seitenverhältnis 1:1 / 4:3 / 16:9 / 2.21:1
Framerate 23,976 / 24 / 25 / 29.97 / 30 / 50 / 59,94 / 60fps
Bitratemodus CBR / VBR(2PASS) / VBR(CQ)
Profile & Level MP@LL, MP@ML, MP@H-14, MP@HL *nur für MPEG-2
Fernsehnorm Component / PAL / NTSC / SECAM / MAC / Nicht spezifiziert
VBV-Puffergröße Automatisch / Manuell
DC-Komponente 8 bit / 9 bit / 10 bit
YUV-Farbraumeinstellungen Primärfarben:
ITU-R BT.709 / ITU-R BT.470-2 System M / ITU-R BT.470-2 System B, G / SMPTE 170M /SMPTE 240M (1987)
Transfercharacteristiken:
ITU-R BT.709 / ITU-R BT.470-2 System M / ITU-R BT.470-2 System B, G / SMPTE 170M / SMPTE 240M (1987)
Matrix-Koeffizienten:
ITU-R BT.709 / FCC / ITU-R BT.470-2 System B, G / SMPTE 170M / SMPTE 240M (1987) *Nur für MPEG-2
Bewegungssuche Kann aus 4 Modi ausgewählt werden

Back to Top

Erweiterte MPEG-Einstellungen

GOP(Group Of Pictures)-Struktur editierbar
Bitstream-Ausgabe für Bearbeitung Unterstützt geschlossene GOP, verhindert Verknüpfung zwischen GOP und vereinfacht zukünftige Bearbeitung.
Szenenwechsel erkennen Erkennt automatisch Szenenwechsel und setzt I-Bilder ein
Quantisierungsmatrix-Bearbeitung Quantisierungsmatrix bearbeitbar /Manuelle Einstellung /Slide Bar-Einstellungsmethode
Blocknoise reduzieren Bearbeitungsparameter sind editierbar
Keyframes einfügen Keyframes können als I-Bilder eingesetzt werden

Back to Top

MPEG Audio-Enkoder

Ausgabe LinearPCM
MPEG-1 Audio Layer II (ISO/IEC 11172-3-Standard)
MPEG-1 Audio Layer III (ISO/IEC 11172-3-Standard)
Dolby Digital-(AC-3)Audio
Bitrate LinearPCM: 1536 bis 4608kbps (bei 96kHz 24bit)
MPEG-1 Audio Layer II: 32 bis 384kbps
MPEG-1 Audio Layer III: 32 bis 320kbps
Dolby Digital (ac3): 64 bis 448kbps
Samplingfrequenz (MP2&AC-3) 32kHz (mp2, mp3) / 44.1kHz (mp2, mp3) / 48kHz / 96kHz (only LPCM)
Quantisierungs-Bitwert 16bit / 20bit (LPCM) / 24 (LPCM)
Modus Mono / Stereo / Joint-Stereo(mp2, mp3) / Dual-Kanal (mp2, mp3, Dolby Digital)

Back to Top

Ausgabeeinstellungen - Windows Media-Dateien (Video) -

Video-CODEC Windows Media Video 9
Bitratemodus CBR / VBR (1-Pass, 2-Pass)
Bitrate-Auswahl 0 bis 50000kbps
Ausgabeauflösung 16x16 bis 2048x2048
Framerate 1 / 4 / 5 / 6 / 7.5 / 8 / 10 / 12 / 14.985 / 15 / 19.98 /
23.976 / 24 / 25 / 29.97 / 30 / 50 / 59.94 / 60 fps< / td>
Seitenverhältnis 1:1 / 4:3 / 16:9 / 2.21:1
Sonstiges Dateimarker-Ausgabe, Einstellungen zu Performance und Videoqualität
Audio-CODEC Windows Media Audio 9 (Professional, Lossless)
Bitratemodus CBR / VBR (1-Pass, 2-Pass)
Samplingfrequenz 8kHz bis 96kHz (abhängig vom Codec)
Datenrate 8kbps bis 768kbps (abhängig vom Codec)
Channel 1ch bis 7.1ch (abhängig vom Codec) * 3ch und mehr nur auf WindowsXP oder später
Quantisierungs-Bitwert 16bit / 24bit

Back to Top

Ausgabeeinstellungen - DivX -

Ausgabeformat Video: DivX
Audio: MPEG-1 Audio Layer III
Maxim.Auflösung QMobile - 176x144, Mobile - 320x480, HomeTheater - 720x576, 720HD - 1280x720, 1080HD - 1920x1080
Kein Profil(Unbeschränkt) - 1920x1080
Seitenverhältnis 1:1 / 12:11(PAL 4:3) / 10:11(NTSC 4:3) / 16:11(PAL 16:9) / 40:33(NTSC 16:9)
Framerate 1 / 4 / 5 / 6 / 7,5 / 8 / 10 / 12 / 14,985 / 15 / 19,98 / 20
23,976 / 24 / 25 / 29,97 / 30 / 50 / 59,94 / 60 fps
Bitratemodus 1-Pass Konstante Datenrate(CBR) / 1-Pass Konstante Qualität(CQ) / Multipass(bis 4-Passe)
Ausgabeprofil QMobile Profile, Mobile Profile, Home Theater Profile, Profil 720HD, Profil 1080HD, Kein Profil(Erweiterter Modus)
Leistung 6 Stufe
Quantisierung H.263, H.263(Optimiert)
Psychovisuelle Verbesserung Nichts, Formen, Maskieren
Andere Globaler Bewegungsausgleich, Quarter-Pixel Suche

Back to Top

Ausgabeeinstellungen - MPEG-4 -

Ausgabeformat MPEG-4 Video (ISO/IEC 14496-2)
MPEG-4 AVC (H.264) Video (ISO/IEC 14496-10)
Max.Auflösung ISO MPEG-4: 720 x 576
MPEG-4 AVC: 1920 x 1080
Seitenverhältnis DAR: 4:3 / 16:9 / 2.21:1
Pixel: 1:1 / 10:11 / 40:33 / 12:11 / 16:11
Framerate 1 / 4 / 5 / 6 / 7,5 / 8 / 10 / 12 / 14,985 / 15 / 19,98 / 20
23,976 / 24 / 25 / 29,97 / 30 / 50 / 59,94 / 60 fps
Profil ISO MPEG-4: Simple, Advanced Simple
MPEG-4 AVC: Baseline, Main, High
Bitrate-Kontrollmodus Konstante Bitrate / Variable Bitrate / Konstante Quantisierung / Konstante Qualität (*Nur für ISO MPEG-4)
Grad ISO MPEG-4: 1 / 2 / 3 / 4 / 5
MPEG-4 AVC: 1 / 1.1 / 1.2 / 1.3 / 2 / 2.1 / 2.2 / 3 / 3.1 / 3.2 / 4 / 4.1 / 4.2 / 5 / 5.1
Entropiekodierungs-Modus CAVLC (Baseline, Main) / CABLC (Main, High) *Nur für MPEG-4 AVC
Bewegungseinschätzung-Subpel-Modus Pixel / Halbe Pixel / Viertelpixel
Quantisierung H.263, MPEG (Advance Simple) *nur für ISO MPEG-4
Fernsehformat Automatisch / PAL / NTSC / SECAM / MAC / Undefiniert

Back to Top

Ausgabeeinstellungen - AAC Audio -

Ausgabeformat MPEG-4 (ISO/IEC 14496-3)
Samplingrate 8kHz bis 96kHz
Datenrate 6kbps bis 512kbps
Kanalmodus Stereo / Mono
Objektart Main / Low / Complexity
Ausgabeformat Raw, mit ADTS-Headern

Back to Top

Ausgabeeinstellungenn - AVI / Quicktime Movies -

Die Einstellungen hängen vom Codec ab.

Back to Top

Videobearbeitung

Quellbereich Es kann nur der ausgewählte Bereich enkodiert werden.
Schnittbearbeitung Es ist möglich, während des Authorns des DVD-Videos Teile des Videos herauszuschneiden
I-Bild / Keyframe einfügen I-Bilder (MPEG-Ausgabe) bzw. Keyframes (AVI-Ausgabe) können an einem spezifizierten Frame eingesetzt werden.
Telecine invertieren Konvertiert Filme wie z.B. 640x480, 720x480 mit 30fps (60 fields) auf 24fps.
De-Interlacing De-interlacet Zeilen (horizontale Linien).
Videozuschnitt Schneidet den Bildrand zu (Randmaske).
Ghost-Reduzierung Löscht durch TV-Empfang entstehende "Ghosts".
Video Noise-Reduzierung Analysiert Noise-Elemente und reduziert sie.
Konturen Schärft die Konturen des Videos.
Farbkorrektur Korrigiert Farbtöne (in RGB, YUV, CMYK, und HSV)
Videogröße verändern Die Bildgröße kann verändert werden (4 Modi und 5 Muster).
Video einblenden /
ausblenden
Einblenden aus bzw. Ausblenden in eine bestimmte Farbe.
Farbphasenkorrektur Korrigiert das Farbphasenproblem, das bei TV-Aufnahmen auftreten kann.
Anti-Filmmern Reduziert den Flimmer-Effekt, der bei geinterlaceten Videoquellen auftreten kann.
Gaußscher Weichzeichner Lässt das gesamte Bild verschwimmen.
Scharfzeichnen Schärft das gesamte Video.
Bild drehen Rotiert bzw. spiegelt das Video.
Intelligente Schärfe Analysiert und verstärkt Farbvariationen, und lässt durch die Reduzierung von Farbabstufungen Details klarer hervorstechen.
Audio-Bearbeitung Audio 32-bit-Floating, Noise-Reduzierung, Noise Gate, Lautstärkeänderung, Lautstärke uniformisieren, Lautstärke normalisieren, Einblenden / Ausblenden, Zeitsignal-Reduzierung, Zweikanalton (L & R).

Back to Top

Weitere Features

Import von DVD-VR/VIDEO-Dateien *5 Als Importdatein werden DVD-VR/VIDEO-Dateien unterstützt, die von einem DVD-Rekorder oder durch Self-Authoring erstellt worden sind.
Untertitel: Eingabe manuell / oder
Import von DVDs
Untertitel können manuell eingegeben oder von DVDs importiert werden.
Import von Windows Media Center TV-Sendungen, die mit Windows Media Center (.wtv, .dvr-ms) aufgenommen wurden.
Samplingraten-Konverter Hochwertige Samplingraten-Konvertierung . (8kHz bis 96kHz und High Precision 32-bit-Floating) *für WMV-Ausgabe.
XDVD("eXtended DVD")-Modus Stark komprimierter Enkodierungsmodus, der aus dem DVD-Video-Standard entwickelt wurde. *Ein "TMPGEnc DVD Author"-Produkt ist für das Authorn und Brennen auf DVD-R erforderlich.
Sequenzielle Bilder ausgeben Gibt die Quelle als eine Sequenz von Standbildern aus (BMP / JPG / PNG).
Import von Zeitcode-korrigierten MPEG-Dateien Der Import von MPEG-Dateien mit korrigierter Zeitcode-Information wird unterstützt.
High-Speed Thumbnail-Ansicht Ermöglicht bei der Bearbeitung eine schnelle und einfache Navigation durch den Clip.
Jog-Steuerung Unterstützt Jog-Steuerung
Clip auftrennen Ermöglicht das Auftrennen eines Clips und mehrere Teile sowie die Ausgabe dieser Teile.
Bitrate-Berechnung Berechnet die zu verwendende Bitrate für die die Enkodierung auf CD- bzw. DVD-Größe.
Ausgabe-Vorschau Bild und Ton können vor der Ausgabe in einer Vorschau überprüft werden.
CPU-Priorität Die CPU-Priorität kann eingestellt werden (5 Prioritätslevel).
Aktion nach der Enkodierung Ausschalten, Standby, Ruhezustand (abhängig von Gerät und Betriebssystem)
MPEG-Tools Multiplexen von 1 Videostream & 1 Audiostream
De-Multiplexen von 1 Videostream & 1 Audiostream
Batch-Enkodierung 2 oder mehr Dateien können nacheinander enkodiert werden.
News Center Ermöglicht Ihnen, automatisch Informationen zu Updates, Aktionen, Rabatten und Sonderangeboten zu erhalten.

Back to Top

*1 Nur unkomprimierte AVI- und MS-DV Typ-2-formatige AVI werden unterstützt. Da die Fähigkeit, AVI-Dateien unter Verwendung einer anderen Art von Codec zu enkodieren von der Codec-Umgebung abhängt, können wir nicht garantieren, dass eine solche Enkodierung funktioniert.
Kovertieren Sie DV Typ-1-Dateien bitte unter Verwendung eines DV-Konverters in Typ-2-Dateien (Manche Firmen bieten kostenlos sehr gute DV-Konverter an.) Die Konvertierung Typ-1→2 ist gewöhnlich ein sehr schneller Vorgang.)
*2 Import: Es werden Standard-MPEG-Dateien sowie solche, die von Produkten der TMPGEnc-Serie oder TV-Karte mit Hardware-MPEG Encoder hergestellt wurden, unterstützt. Bitte verwenden Sie die kostenlose 14-Tage-Trial-Version um zu überprüfen, ob Ihre Dateien kompatibel sind. (YUV-Format muss 4:2:0 sein)
*3 Geschützte WMV-(ASF-)Dateien und solche mit dem Attribut Seekable können nicht geladen werden.
*4 QuickTime Player 7 (oder iTunes 6) oder höher erforderlich.
*5 Unterstützt H.264/MPEG-4 AVC bis mit Full-HD Auflösung
*6 Um das AVCHD-Stream importieren, die in DVD oder Blu-ray Medium aufgenommen sind, müssen der Betriebssystem Windows Vista sein oder UDF2,5-Reader installiert werden.
*7 Um die "DVD-VR-/-VIDEO-Dateien importieren"-Funktion verwenden zu können, müssen Sie ein PC-System haben, deren Laufwerk, Gerätetreiber wie etwa UDF 2.0 Reader, usw. mit dem Medium korrespondieren. Wenn die Datei unter Windows nicht kopiert werden kann, können Sie diese Funktion nicht verwenden. Da es von vielen verschiedenen Faktoren abhängt, ob Ihr System in der Lage ist, diese Dateien zu lesen, sind wir leider nicht in der Lage, ihnen alle Fragen zur Lösung von Lesefehlern zu beantworten. Beachten Sie bitte auch, dass kopiergeschützte DVDs nicht geladen werden können.
Folgende VRO-Dateien weichen vom DVD-Video-Standard ab und können nicht verwendet werden:
- VRO-Dateien mit sich verändernder Video-Bitrate, wie z.B. Advanced VRO;
- Dateien mit anderen Auflösungen als 720x480, 704x480, 352x480, oder 352x240;
- Dateien, bei denen das Audioformat nicht auf LinearPCM, MPEG-1 Audio Layer2, oder Dolby Digital (AC-3) standardisiert worden ist.
*8 2-Kanälige AAC(Advanced Audio Coding) wird unterstützt. 5,1-Kanal oder VBR-Bitrate können nicht einlesen.

* Mitunter kommt es vor, dass Bilder, die teilweise beschädigt sind, nicht richtig erkannt werden können.
* Audiodateien mit bestimmten Formaten (wie VBR , ogg usw.) werden nicht ausgegeben.
* Wird ein Codec verwendet, der nicht in der Lage ist, 2 oder mehr Audiokanäle gleichzeitig zu öffnen, wird der Ton des zweiten Clips nicht ausgegeben.
* Software-Spezifikationen können ohne vorherige Bekanntgabe abgeändert worden sein.

Back to Top


Site Info



Kontakt