TMPGEnc


Hauptnavigation


> Donwnloads > TMPGEnc MPEG Smart Renderer 4
Kategorie : MPEG Smart Rendering software 

TMPGEnc MPEG Smart Renderer 4


   Alle Produkte


TMPGEnc MPEG Smart Renderer 4

30 Juli 2015 / 4.2.4.68
Neue Funktionen / Verbesserungen
Unterstützt die SmartRendering-Ausgabe der Aufnahme von MOV-Dateien aus FinePix XP-Serie
Die DolbyDigital-Datei wird möglichst eingelesen, auch wenn auch fehlerhafte Fülldaten vorhanden ist.
Die maximal mögliche Größe einer Standbilddatei für Einlesen wurde auf 384MB erhöht.
BDAV-Ausgabe wird möglichst fortgesetzt, auch wenn der Ausgabedateiname mit einer ARIB Extended Font gezeichnet wird. (nur ab Windows 8 Betriebssystem)
Fixierte Probleme
Einige normalen MKV-Datei konnte nicht die gesamten Teil eingelesen werden.
Die Bitrate des neukodierten Bereiches wird die Hälfte der angegebene Wert, wenn das Format des Masterclips in H.264/AVC kodiert und nicht MBAFF wurde.
Einige Frames am Anfang des Clips wurde neukodiert, auch wenn der Clip Smartrendering-fähig ist.
Andere
Windows 10 wird offiziell unterstützt.
Außerdem wurden kleinere Fehler behoben.

16.Sep 2014 / 4.2.3.67
Fixierte Probleme
Fixiert: Es könnte eine Fehlermeldung "Ein ItemsControl ist nicht konsistent mit seiner Elementquelle" kommen, wenn die erkannte Werbungskandidaten als Keyframe oder Clip-Trennpunkte exportiert wird.
Fixiert: Es könnte eine Fehlermeldung "Ein ItemsControl ist nicht konsistent mit seiner Elementquelle" auf dem Import-Schrittfenster erscheinen.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

12.Aug 2014 / 4.2.2.66
Neue Funktionen / Verbesserungen
Das Verhalten nach der Vorerkennung des Werbungskandidatens kann eingestellt werden.
- Mit hilfe der Option können Sie das Erkennungsergebnis automatisch als Keyframe oder Clip-Trennpunkt auf den Clip anwenden lassen, ohne das Clipbearbeitungsfenster zu öffnen.
- Diese Option kann in der Voreinstellungen - Werbung-Kanidaten-Erkennung aktiviert werden.
Fixierte Probleme
Fixiert: Die Einfüg-Option des Keyframes "Keyframe nur innerhalb der aktuellen Auswahl einfügen" hat nicht richtig funktioniert.
Fixiert: Der TS-Analyer konnte die nachfolgenden Programmen nicht importieren, wenn eine sehr kurze Programm (zB 1 Sekunde oder weniger) in einer Abspielliste vorhanden ist.
Fixiert: Die Version 4.2.0.64 konnte einige MKV-Dateien nicht mit Smartrendering rendern.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

12.Aug 2014 / 4.2.2.66
Neue Funktionen / Verbesserungen
Das Verhalten nach der Vorerkennung des Werbungskandidatens kann eingestellt werden.
- Mit hilfe der Option können Sie das Erkennungsergebnis automatisch als Keyframe oder Clip-Trennpunkt auf den Clip anwenden lassen, ohne das Clipbearbeitungsfenster zu öffnen.
- Diese Option kann in der Voreinstellungen - Werbung-Kanidaten-Erkennung aktiviert werden.
Fixierte Probleme
Fixiert: Die Einfüg-Option des Keyframes "Keyframe nur innerhalb der aktuellen Auswahl einfügen" hat nicht richtig funktioniert.
Fixiert: Der TS-Analyer konnte die nachfolgenden Programmen nicht importieren, wenn eine sehr kurze Programm (zB 1 Sekunde oder weniger) in einer Abspielliste vorhanden ist.
Fixiert: Die Version 4.2.0.64 konnte einige MKV-Dateien nicht mit Smartrendering rendern.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

07.Juli 2014 / 4.2.0.64
Neue Funktionen / Verbesserungen
Unterstützt Einlesen und die Analysierung des PGMX-Dateiformats.
- Eine PGMX-Datei mit Multitrack kann analysiert werden und Untertitel- und Tonspuren können geladen werden.
"Re-analysieren"-Button auf Erkennungsfenster. Mit dem Button können Sie die Erkennung erneut durchführen.
Unterstützt Einlesen von Bilddateien (.bmp, .jpg, .jpeg, .psd, .png, usw).
* Um es auszugeben, ist ein Masterclip notwendig.
Die Ordnerreihenfolge im Bereich "Aus DVD-/Blu-ray oder AVCHD importieren" basiert auf Windows Betriebssystem (Explorer-Stil).
Unterstützt Einlesen von Sprachinformationen aus BDAV-Daten.
Lesbaren MKV-Dateiformat wurde erweitert.
Unterstützt die SmartRendering-Ausgabe der Aufnahme vom BeastVisionHD.
Der Speicherverbrauch bei einer Bearbeitung von MPEG-4 AVC-Dateien wird verbessert, so dass der Gebrauch angemessen unterdrückt wird.
Fixierte Probleme
Der MPEG-Dateianzeiger wurde korrigiert und folgende Probleme wurde erhoben:
- Einige Szenen stehen still, wenn eine MKV-Datei aus bestimmte Software eingelesen wird.
- Eine MKV-Datei mit multiplexierte AAC-Audiostream im ADTS-Format konnte nicht gelesen werden.
- Wenn eine MPEG-2 PS/TS, MP4 oder MKV-Datei mit multiplexierte LinearPCM-Audiostream gelesen wird, könnte das Ende des Audios abgeschnitten.
Fixiert: In einige Fälle wurde das Thumbnailbild im Titelauswahlfenster von TS-Analysierung nicht angezeigt.
Fixiert: Kapitelname wurde nicht eingelesen, wenn eine Keyframeliste mit Kapitelnameninformationen eingelesen wurde.
Fixiert: Die Anwendung zeigt die Fehlermeldung, wenn die Quelldatei von Clip-Informationfenster auf nicht unterstützene Datei geändert wird.
Fixiert: Wenn die ausgegebene AAC-Datei auf einem Gerät, der nicht TNS-Komprimierungsalgorithmus unterstützen, abgespielt wird, könnte komische geräusche erzeugen.
Fixiert: Wenn das Clip-Bearbeitungsfenster im Zustand von Registerkarte:Audiofilter geschlossen werden, könnte das Keyframe (ein Keyframe in außerhalb des gewählten Bereiches) gelöscht oder verschoben werden.
Fixiert: Speichermangel könnte entstehen, wenn mehrere Clips im Ausgabemodus "Clips einzeln ausgeben (Smartrendering bevorzugt)" ausgegeben werden.
Fixiert: Das Programm friert ein, wenn ein Batchprojekt mit Zusammenarbeitsmodus bearbeitet und zur Batchliste überschrieben wird.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

19 Sept 2013 / 4.1.5.60
Neue Funktionen / Verbesserungen
x264-Encoder wurde erneuert.
Der Smart-Rendering-Engine wurde erneuert.
- Zulässige Bereiche von Smartrendering wurde durch Verringern der Kontinuitätskontrolle des Zeitstempels erweitert.

Besonders für H.264/AVC Smart-Rendering-Engine:
- Der Smart-Rendering möglichen Bereich wurde erweitert.
- Die Re-Kodierung des falschen Datenbereiches wurde verbessert.
- Die Kompatibilität zu dem Blu-ray-/AVCHD-Standard wurde verbessert, bei einem Halbbildern-Struktur.
Fixierte Probleme
Die erkannte Werbungskandidaten konnte nicht vollständing als Keyframe exportiert werden, wenn die Kanditaten sehr häufig erkannt werden.
Die Anwendung wurde unerwartet beendet, wenn eine beschädigte FLV-Containerdatei importiert wird.
Die Anwendung wurde bei Speichern des Projekts unerwartet angehalten, wenn die Dateibenennung der Projektdatei auf "{Der erste Clipname} als Dateiname verwenden" eingestellt ist.
Folgende Fehlermeldung wurde angezeigt: "Aktuelle Einstellungen erlaubt x264-Encoder nicht", wenn die Leitung-Einstellung (MP4 / MKV) auf "Vorrang Geschwindigkeit +1" eingestellt war.
Die Ausgabevorgang könnte nicht vollständig ausgeführt werden, wenn ein paar hundert GB Daten exportiert wird.
Die Vorschau-Häufigkeiten während der Ausgabe war nicht korrekt verarbeitetet.
Die Einstellungen für die Prozessorzugehörigkeit hat sich verändert, während die Anwendung ausgeführt wird.
Einige Einstellungen wurden nicht korrekt übernommen, wenn die Anwendung übergeschrieben (overwrite install) werden.
Andere
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

25.Juli 2013 / 4.1.3.58
Neue Funktionen / Verbesserungen
Vorerkennung von Werbungskandidaten ist möglich geworden.
Funktion "Vorerkennung von Werbungskandidaten" ermöglicht eine durchlaufender Werbung-Erkennung ohne Schnittbearbeitungsfenster zu öffnen. Diese kann über das Kontextmenü per Rechtsklick auf den Clip (oder Tastenkürzel Strg+D) in der Clipliste gestartet werden und kann nacheinander bearbeiten lassen. Mehr dazu siehe Hilfe.
Erkennungsergebnis von Werbungskandidaten wird gespeichert.
(Wird zurückgesetzt nach Schnitt-/Bereichbearbeitung)
Auswahl auf der Keyframeliste wechselt nach dem Bewegen mit [Strg] + [ ←]/[→] auf Seekbalken.
Erkennungsmodus von Werbungskandidaten kann von der Voreinstellungen eingestellt werden. Modus: Japan / Außerhalb Japans
Der Algorithm zur Erkennung von Werbung-Kandidaten wurde optimiert.
Die Genauigkeit der Option: "Keyframe in regelmäßigen Zeitabstäden" (Schnelles Keyframe-Einfügen) wurde optimiert.
Fixierte Probleme
Einfrieren beim Kopieren der Clipname von den Clipnameeingabefeld, oder in der bestimmte Verfahren zum Erstellen von Screenshots, wurde behoben.
Fehler beim Eingabe (via Import-Assistent) von bestimte BDAV-Daten wurde behoben.
Wenn der Slice-Header der MPEG-4 AVC Datei nicht korrekt sind, wurde eine große Mengen an Speicher verbraucht.
Eine MP4-Datei mit bestimmte Filmflagment konnte nicht eingelesen werden.
Bei der Ausgabe von Flac-Audio, wurde eine große Mengen an Speicher verbraucht.
Eine MPEG-2 Datei mit LPCM-Audio die von einem bestimmten Programm ausgegeben wurde, konnte nicht eingelesen werden.
Die Tonverschiebung war bei der Flac-Audioausgabe von sehr viel geschnittene Clip aufgetreten.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

12.Juni 2013 / 4.1.2.57
Neue Funktionen / Verbesserungen
Die MKV-Datei wird möglichst eingelesen, auch wenn fehlerhafte Daten im Erweiterungsfeld des Containers vorhanden ist.
Algorithmus zur Werbung-Kandidaten-Erkennung wurde optimiert.
Fixierte Probleme
Gelegentlich wird ein Keyframe / Clip-Trennpunkt konnte nicht an die richtige Stelle gesetzt werden.
Die Zweisprachige Einstellungen konnte nicht geändert werden, wenn der Kanal-Modus von einer Quell-Audio "Dual-Kanal" wurde.
Gelegentlich hat die Tastenkürzel [→] im Clipbearbeitungsfenster nicht funktioniert.
Eine Keyframe-Marke auf dem Suchbalken konnte nicht angeklickt werden, wenn sie sehr nahe an den Cliptrennpunkt ist.
Wenn das Zielformat auf MP4, MKV oder MPEG eingestellt wurde, wurde eine H.264/AVC-Datei in 2:2-Pulldown-Einstellung immer vollkodiert, obwohl es SmartRendering fähig, Master-Clip oder nicht.
Ein Audio-Stream im Dolby-Format von einer MPEG-Datei konnte nicht erkannt werden, die durch bestimmte DVD-Authoring software erstellt wurde.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

tr>
17.Mai 2013 / 4.1.1.56
Fixierte Probleme
Die Benutzereinstellungen (Format-Fenster), die unter Version 4.0.1.50 oder vorherigen Versionen gesetzt wurden, wurde nicht richtig übernommen.
Es kam einen Fehlermeldung bei der Ausgabe von einen Video-Clip mit spezielle Farbraum, und konnte nicht ausgegeben werden.
Eine TS-Datei konnte nicht eingelesen werden, wenn das Zeitstempel zwischen der Videodatei geändert wird.
Die Option "Zu der angeklickten Suchbalken-Position springen (Voreinstellungen → Clip-Bearbeitung)" konnte nicht richtig deakiviert werden.


16.Mai 2013 / Ver.4.1.0.55
Neue Funktionen / Verbesserungen
Unterstützt die Ein- und Ausgabe von ISDB kompatible Untertitel-Daten.
* Diese Funktion ist in der Beta-Phase, eine stabile Leistung und Funktion können nicht garantiert werden.
Dolby Audiokanal Analyzer ist hinzugekommen. Durch Analysierung wird alle Kanäle und Wechselpunkte in den Audiostream erkannt.
Der Algorithm zur Erkennung von Werbung-Kandidaten wurde optimiert.
Die Ausgabegeschwindigkeit im 64 Bit-Windows Umgebung wurde verbessert.
Die Namenskonvetion von Projektdateien kann von der Voreinstellungen (Projekt-Einstellungen) ausgewählt werden.
Ein Blu-ray-Titeldaten mit unterschiedliche Auflösungen kann ausgewählt und eingelesen werden.
Unterstützt Einlesen von einer Videodaten im MPEG-4 AVC Level 5.2 Format.
Eine MPEG-4 AVC Videodaten mit falsche Level-Eintrag im Header-Information, wird möglichst korrigiert und gelesen.
Unterstützt Einlesen von einer MOV(MPEG-4 AVC/LinearPCM)-Videodaten im QuickTime-Format.
Das Engine von Disk-Brenn-Tool wurde erneuert.
Unterstützt Einlesen (durch Import-Assistent) von einer Blu-ray-Daten mit einen originäre LPCM-Audio von einer bestimmte Software.
Unterstützt Einlesen von Smartphone Aufnahmedateien, die nicht Standardmäßig sind.
TS-Analyzer wurde optimiert und beschleunigt.
Fixierte Probleme
Das Batch-Tool konnte nicht richtig gestartet werden, wenn auf der Batchliste ein Projekt eingetragen ist, welche mit fehlenden Quelldateien.
Beim Einschreiben auf Blu-ray-Disk könnte die Schreibdaten unrichtig werden, in Abhängigkeit von der Situation der Datenübertragung,
Die Funktion "Titeltext-Editor" konnte einige Schriftarten nicht richtig behandeln.
Das Keyframe in den Bereich wo abgeschnitten wurden, wurde nicht richtig gelöscht.
Die Einstellungen von Option: "Zweisprachigen Ton" wurde geändert, wenn die Option: "Zweisprachigen Ton" von anderen Audiospur eingestellt wurde.
Das Clipbearbeitungsfenster von vorherigen Clip wurde geöffnet, wenn Sie nach der Bearbeitung eines Clips, das nächsten Clip sehr schnell gewählt haben.
Behebt ein Problem, das auftritt, wenn Sie versuchen eine Aufnahme von "GoPro HD HERO3®" mit 24.04.2013 Firmware-Update auszugeben.
Andere
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.


1.März 2013 / Ver.4.0.15.50
Neue Funktionen
Neue Funktion Werbung-Kandidaten-Erkennung wurde erweitert. (Es kann aus dem Schnittbearbeitungsfenster - Funktionen...-Knopf gerufen werden)
Unterstützt Blu-ray (BDAV) Ausgabe (SmartRendering) aus GoPro HERO3 Aufnahme-Dateien.
* Das gilt nicht für Dateien die nicht Blu-ray Auflösung (1280 × 960 zum Beispiel)
Unterstützt die Eingabe und Ausgabe (als MP4-Datei) der Drehinformationen (Rotation-Flag) aus einer MP4/MKV-Container.
* Es ist nur für MP4 (H.264/AVC) Dateien zur Verfügung.
Standard-Decoder (Schnell) für MPEG-4 AVC-Stream Decoding wurde erweitert. Es kann von der Voreinstellungen - MPEG-Decodereinstellungen ausgewählt werden.
* Dieser Decoder hat Vorteile in Bezug auf Geschwindigkeit und andere Attribute. Die Schnittbearbeitung oder Kodierung kann jedoch je nach Systemumgebung oder Quelldateien instabil werden. Falls Probleme auftreten, nutzen Sie normale Standard-Decoder und prüfen Sie ob das Problem damit behoben werden kann.
Verbessert
Funktion "CUDA-Module nicht beim Start einladen (Speicherverbrauch reduzieren) " ist hinzugefügt auf Voreinstellungen des CUDAs. Wenn die Option aktivert ist, wird CUDA-Module nicht beim Programmstart geladet.
Funktion "Threadanzahl vermindern, um die Speicherauslastung zu reduzieren " ist hinzugefügt auf Voreinstellungen der Multithread-Einstellungen. Wenn die Option aktivert ist, wird Dekodierungsleistung vermindert.
Funktion "Keyframeeintrag bzw. Trennpunkte verschieben " ist hinzugefügt auf Rechtsklickmenü der Keyframeliste.
Keyframeliste kann mit Keyframename gespeichert werden.
Funktion "Gleiche Quelldatei wie bei dem Video auswählen" ist hinzugefügt auf dem Klappmenü der Audio-Eigenschaften.
StreamID wird angezeigt in Formatanzeige in der Audio-Eigenschaften.
Option "Relativ zur aktuellen Position " ist hinzugefügt auf dem Tool "Zu spezifizierten Framenum. oder Zeitcode springen". Wenn das Option aktiviert wird, wird aktuellen Position als 0 Frame / 00:00:00,00 berechnet.
Keyframe/ClipTrennpunt-Export von AAC-Analyzer wurde verbessert. Bereichbearbeitung braucht nicht zurückgesetzt werden.
Automatische Audioformatauswahl-Funktion (Audio-Einstellungen) in Formatfenster wurde verbessert, Clipdauer und Eigenschaften der Quelldatei werden auch berechnet.
Unterstützt die MP4-Datei mit MPEG-2 Videostream.
* MP4-Datei kann nicht als Zielgruppe (Formatfenster) ausgewählt werden. Drehinformation kann nicht eingestellt werden.
Funktion "Rauschen im Verbindungsteil vermindern" ist hinzugefügt auf Voreinstellungen der Audioformat-Einstellungen. Diese Option vermindert die Audio-Rauschen in Verbindungsstellen wo geschnitten oder zusammen verbindet worden.
Funktion "Begrenzt Audio nur auf empfohlene Format" ist hinzugefügt auf Voreinstellungen der Audioformat-Einstellungen. Das Option wählt automatisch eine empfehlene Audioformat aus, von der Dateiinformationen der Quelle und Ausgabeformat- /Containertyp-Einstellungen, die beste Kompatibilität hat.
Der Fortschritt der Ausgabevorgang wird nun angezeigt in der Taskleiste.
Änderung
Der Standard-Ausgabe-Dateierweiterung des MPEG-2 Transportstream auf ".ts" verändert.
Fixierte Probleme
Option "Nicht-markierten Bereich ausschneiden" hat auch die Frame von Startframe und Endframe weggeschnitten.
Formateinstellungen des BDAV-Authoring wurde initialisiert, wenn ein Projekt geladen wird.
Die Warnungsanzeige für den "Gesamte Bitrate des Clips" hat Overhead nicht zusammen berechnet.
Option "Keyframe als I-Bild enkodieren" hat nicht richtig funktioniert bei der MP-4 oder MKV-Dateiausgabe von einer MPEG-4 AVC-Stream.
Einige Tastenkürzel-Befehle nur für Schnittbearbeitungsfenster war gültig auch auf Audiofilter- oder Telopfenster.
In einige Fälle wurde die Tastenkürzel-Befehle nicht im Schnittbearbeitungsfenster und Vorschaufenster funktionieren, durch den Verlust der Tastaturfokus.
Die Version der Projekt-Datei wurde geändert. Eine Projektdatei die mit dieser Version gespeichert ist, kann nicht durch ältere versionen geöffnet werden.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.


10.Dez.2012 / Ver.4.0.13.42
Update
Eine AVC-Datei (Bsp. aus DVB-Aufnahmen), die mit einer ungültige Header-Parameter "dpb_output_deday" enthält, kann jetzt Smart-Rendering verarbeitet werden.
Fixiert
Die Interlaced PAL-Videos (25fps) konnte nicht mit der Zielgruppe "MPEG Datei", "MP4 Datei" oder "MKV Datei" ausgegeben werden.

20.Nov.2012 / Ver.4.0.12.39
Erste veröffentlichte Version.


Seitenanfang



Site Info


Kontakt