TMPGEnc KARMA..Plus

Windows10_logo
 
Verlauf
 30.Juli 2015 / Ver.1.2.3.82

Sonstiges Windows 10 offiziell unterstützt.
Außerdem wurde einige kleinere Fehler behoben.

 07.November 2013 / Ver.1.2.2.81

Fixiert MPEG-Dateianzeiger wurde korrigiert und folgende Probleme wurde erhoben.
  • Die Audiolänge wurde falsch erkannt (verkürzt), wenn ein LPCM-Audio mit einem MPEG-2 PS/TS, MP4, oder MKV-Container eingelesen wird.
  • Ein Teil des Videos wird als Standbild gezeigt, wenn eine MKV-Datei aus einem bestimmten Programm eingelesen wird.
Das Programm konnte nicht gestartet werden, wenn das .NET Framework 3.0 nicht installiert ist, jedoch .NET Framework 4 oder neuere Version installiert ist.
Die Vorschau-Option "Grafikmodus-Einstellungen Hohe Leistung (IDT2.0)" konnte nicht aktiviert werden, wenn auf Geforce-GT200-Serie der Boost-Up-Modus verwendet wird.
Weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen sind eingeflossen.

 13.September 2013 / Ver.1.2.1.79

Fixiert Die Anwendung wurde unerwartet beendet, wenn eine beschädigte FLV-Datei importiert wird.

 19.März 2013 / Ver.1.2.0.78

Neue Features / Verbesserung Standard-Decoder (Schnell) für MPEG-4 AVC-Stream Decoding wurde erweitert. Es kann von der Voreinstellungen - MPEG-Decodereinstellungen ausgewählt werden.
* Dieser Decoder hat Vorteile in Bezug auf Geschwindigkeit und andere Attribute. Die Kodierung kann jedoch je nach Systemumgebung oder Quelldateien instabil werden. Falls Probleme auftreten, nutzen Sie normale Standard-Decoder und prüfen Sie ob das Problem damit behoben werden kann.
Unterstützt "Intel Media SDK" für die Hardware-Video-Decodierung.
* Wenn die CPU nicht Intel Media SDK Hardware fähig ist, schaltet auf Software-Verarbeitung.
* Nicht verfügbar unter Windows XP.
Rotation Flag von MP4/MOV Container-Datei wird beim Abspielen gültig geworden.
Unterstützt die Wiedergabe von einer MP4-Container Datei, die mit MPEG-1/2 Videostream.
Unterstützt Einlesen von einem H.264-Elementarstream.
Unterstützt die Wiedergabe von einer Datei mit FLAC-Audio.
Die Resize-Filter (Filter für Größenänderung) beim CUDA-Nutzung wurde optimeirt und beschleunigt.
Die Speicherauslastung wurde verbessert.
WebM-Decoder wurde erneuert. Problem mit dem Lesen von einige WebM-Dateien wurde fixiert.
Änderungen Audio mit der niedrigsten ID wird abgespielt, wenn Sie eine MPEG-Datei mehrere Audio-Streams enthält.
Die Unterstütztung der .NetFramework-Version wurde von 3.5 SP auf 4.0 geändert.
Fixiert Funktion "Single-Loop" von Abspielfenster - Multi hat nicht richtig funktioniert.
Videoteil von bestimmte MP4/MOV-Datei konnte nicht erkannt werden.
4-Kanal Dolby Digital Audio wurde bei Wiedergabe nicht korrekt gemischt wurden.
Wiedergabeprobleme (schwarze Bild, kein Ton) in einigen FLV (H.264)-Dateien wurde behoben.
Einige MPEG-2 PS/TS-Datei, WTV-Datei konnte nicht richtig wiedergegeben werden, oder dauert lange beim Einlesen, wurde behoben.
Wenn eine Interlaced MotionJPEG (AVI)-Datei eingelesen wird, wird nicht mehr mit einen bestimmten Codec geöffnet.
Bildflackern bei Verwendung der CUDA-Decoder wurde erhoben.
CUDA konnte nicht verwendet werden in einer Umgebung mit H67/Z68-Chipset Motherboad und bestimmte Verbindung mit Multimonitor.
Außerdem wurde verschiedene kleine Fehler behoben.

 14.Juni 2011 / Ver.1.1.1.73

Neuigkeiten MKV(H.264) Video-Container wird unterstützt
Inhalte(Video-/Audioströme) müssen in einem Format sein, die mit der MPEG-Dateianzeiger geöffnet werden zu können.
FLV in H.264 wird unterstützt zusätzlich zu FLV-1/4-Formate.
MOV-Datei in H.264/LinearPCM)-Format von einige Digital-Kameras wird unterstützt.
Dolby Digital Plus Audio wird unterstützt.
* Datei nur mit Audiostream kann nicht registriert werden.
Im Rechtsklickmenü der Bibliotheksliste wird eine Option "Originaldatei des Ausgewählten Artikels löschen" hinzugefügt.
* Gelöschte Datei wird in den Papierkorb verschoben.
Die Verbindung zum Lizenzaktivierungsserver vie Proxyserver wurde verbessert und einige Probleme mit Proxy-Authentifizierung wurde behoben. Option für die Adresse des Proxy-Servers aus dem MS Internet Explorer wurde verändert.
(Wenn Sie einen Proxy-Server verwenden, überprüfen Sie Ihre Proxy-Einstellungen vor der Aktivierung)
Änderungen Änderung für die Gerätekompatibilität bei CUDA-Videoexport.
 - Maximale Bitrate für Zielgerät "iPod" wird auf 2500 kbps festgelegt.
 - Framte 25fps kann nicht mehr für Zielgerät "iPod" und "PSP" eingestellt werden.
CUDA-Encoder: Geräusche würden auf der Rechtenseite einer Abbildung angezeigt wenn der Bildbreite des Videos nicht durch 4 teilbar ist.
CUDA-Encoder: Abbruch nach kurzem Codierungsstart könnte ein Fehler auftreten.
CUDA-Encoder: Eine Störung könnte bei der Bewegung von Daten vom VRAM auf das Zentralspeicher auftreten.
Wenn das CUDA zur Wiedergabe verwendet wird, könnte bei dem De-Interlacing ein Fehler vorkommen.
Performance-Optimierung könnte fehlschlagen, wenn CUDA-fähige und nicht fähige Grafikkarte angeschlossen ist.
Auf einem PC mit Sandy Bridge Architektur (eingebaute GPU + CUDA fähige Grafikkarte) könnte CUDA nicht aktiviert werden.
In einigen Fällen konnte das Videodateiname-Knopf auf Schnellvorschaubereich nicht funktionieren.
Die Mülldaten am Ende der einige WebM-Datei könnte Seitenverhältnis und Framerate falsch ermittelt werden.
Bitrate von einige MPEG-2-Datei wurde als 0 bps behandelt.
Einige ACM-Codec, die einen Pufferüberlauf verursachen, wird nicht mehr via AVI-Dateianzeiger gelesen.
Dauer beim Einlesen von einer MPEG-Datei mit viele ungültige Daten wurde verbessert.
Eine Störung mit einem bestimmten Prozessor der nicht SSE2-Befehl verwenden können, wurde behoben.

 07.Oktober 2010 / Ver.1.0.4.62

Erste veröffentlichte Version.